Kontakt             Home           Gästebuch            Neues

 

Heimattag 2018 der Landsmannschaft der Banater Schwaben, 19. - 20. Mai 2018 in Ulm

 

Liebe Nitzkydorfer Landsleute und Freunde,

 

wir treffen uns an Pfingstsonntag in der Messehalle 2 bei den Tischen mit der Nummer 30.

Für das Jahrgangstreffen 1958 ist ein Tisch bei den Nitzkydorfer Tischen, mit Nummer 30, reserviert. An dem vielfältigen, interessanten Programm ist die HOG Nitzkydorf mit einer Fahnenabordnung und Trachtenträger dabei.

Das Bild der Nitzkydorfer Heimatkirche wird beim Festgottesdienst nicht fehlen. Die Leiterinnen der Tanzgruppen, die beiden
HOG-Vorstandsmitglieder Ramona Abendschein und Silke Latzo, und Ramona Sobotta, haben Auftritte mit der Kinder-, Jugend- und Erwachsenen- Tanzgruppe des KV Banater Schwaben Augsburg einstudiert.

Unser Nitzkydorfer Landsmann, Schriftsteller Balthasar Waitz, liest aus seinem neuen Roman „Das rote Akkordeon“.

Liebe Landsleute, liebe Freunde, kommt an Pfingsten nach Ulm zum  #heimattag18, mit einem vielfältigen interessanten Programm - es gibt genügend Gründe dafür! Wir freuen uns!

 

Der Vorstand

 

 

 

 

Heimattag 2018 - Programmablauf

Hier stellen wir den zeitlichen Ablauf des Heimattages 2018 der Landsmannschaft der Banater Schwaben in Ulm zur Vefügung:

Stand: 27. April 2018 – Änderungen vorbehalten

Samstag, 19. Mai 2018

10.00 Uhr - Volkstanzdarbietungen

der Banater Trachtengruppen Esslingen und Spaichingen sowie der Jugendtrachtenvereine aus dem Banat (Banater Rosmarein, Warjascher Spatzen, Billeder Heiderose, Hatzfelder Pipatsche) in der Fußgängerzone (Glöcklerstraße, am Neuen Brunnen). Musikalische Begleitung: Weinbergmusikanten (Ltg. Johann Wetzler)

12.00 Uhr - Trachtenzug durch die Fußgängerzone zum Rathaus 

12.15 Uhr - Empfang im Rathaus durch Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm

13.00 Uhr - Festzug zum Auswandererdenkmal am Donauufer

13.30 Uhr - Gedenkfeier mit Kranzniederlegung - Ansprache: Ehrenbundesvorsitzender Bernhard Krastl

19.00 Uhr - Konzert der Donauschwäbischen Singgruppe Landshut(Ltg. Reinhard Scherer) im Donauschwäbischen Zentralmuseum Ulm (Schillerstraße 1)

19.00 Uhr - Disco für Jung und Alt im ROXY (Schillerstraße 1, Innenhof)

Das Donauschwäbische Zentralmuseum Ulm ist am Pfingstsamstag von 11 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ins Museum ist für die Teilnehmer des Heimattages an diesem Wochenende frei. Besichtigt werden können neben der Dauerausstellung auch zwei Sonderausstellungen: „Deutsche in Rumänien. Eine Minderheit ‑ viele Geschichten“ und „Nach dem Fest das Fest. Grenzgänger“, ein Projekt von Katharina Sigrid Eismann, Hagen Bonifer und Sven Eismann.

 

 

Pfingstsonntag, 20. Mai 2016

Alle Veranstaltungen am Pfingstsonntag finden auf dem Ulmer Messegelände statt (Böfinger Straße 50)

Donauhalle

08.00 Uhr - Einlass in die Donauhalle und in die Messehallen 1 und 2

08.30 Uhr - Musikalischer Auftakt vor der Donauhalle

09.15 Uhr - Eröffnung der Ausstellung „Temeswar 1716 − Beginn einer europäischen Geschichte“ im Foyer der Donauhalle

09.30 Uhr - Eröffnung der Ausstellung „Die Bilderwelt des Banater Malers Franz Ferch“ im Foyer der Donauhalle

10.00 Uhr - Kundgebung zum Heimattag 2018

  • Einzug der Fahnen- und Trachtenträger in die Donauhalle
  • Ansprache von Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm
  • Festrede von Guido Wolf MdL, Minister der Justiz und für Europa des Landes Baden-Württemberg
  • Grußwort von Staatssekretär Dr. Sergiu Nistor, Berater des rumänischen Staatspräsidenten Klaus Johannis
  • Grußwort von Dr. Johann Fernbach, Vorsitzender des Demokratischen Forums der Deutschen im Banat
  • Ehrungen
  • Auftritt des Siedlerchors der Donauschwaben aus Entre Rios, Brasilien

anschl. - Pfingstmesse mit Erzbischof em. Dr. Robert Zollitsch, Msgr. Andreas Straub, Pfr. Peter Zillich, Pfr. Markus Krastl. Musikalische Begleitung: Donauschwäbische Singgruppe Landshut und Original Donauschwäbische Blaskapelle Reutlingen (Ltg. Johann Frühwald)

13.00 Uhr - Kulturprogramm der Deutschen Banater Jugend - und Trachtengruppen (DBJT)

 

 

 

Konferenzraum 2

13.00 Uhr - Vortrag: Annäherungen an den Maler Franz Ferch - Referent: Franz Heinz (Düsseldorf/Perjamosch)

13.30 Uhr - Literarischer Salon mit den Schriftstellern Katharina Sigrid Eismann (Offenbach/Freidorf), Marius Koity (Gera/Großsanktnikolaus) und Balthasar Waitz (Temeswar/Nitzkydorf) Moderation: Katharina Kilzer und Walter Roth

 

Foyer der Donauhalle

Info- und Bücherstände mit Bezug zum Banat (nur nach vorheriger Anmeldung und Genehmigung)

Messehallen 1 und 2

Treffen der Landsleute nach Heimatortschaften

Ab 13.00 Uhr - Blasmusik in den Hallen mit der Original Donauschwäbischen Blaskapelle Reutlingen und der Original Banater Blaskapelle Göppingen (Ltg.: Horst Stromer)

15.30 Uhr - Tanzdarbietungen der Trachtengruppen der DBJT in den Hallen. Musikalische Begleitung: Weinbergmusikanten

ab 17.00 Uhr - Tanzunterhaltung in Halle 1 mit der Band „Topklang“ (Ende 1 Uhr)

 

Messehalle 3

10 - 17 Uhr - Banater Schachturnier (Nebenraum) Betreuung: Alfred Selpal

 

Für unsere Kleinen: Kindertreff mit Hüpfburg

 

 

Donauschwäbische Zentralmuseum Ulm

Das Donauschwäbische Zentralmuseum Ulm ist am Pfingstsonntag von 11 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ins Museum ist für die Teilnehmer des Heimattages an diesem Wochenende frei. Besichtigt werden können neben der Dauerausstellung auch zwei Sonderausstellungen: „Deutsche in Rumänien. Eine Minderheit  viele Geschichten“ und „Nach dem Fest das Fest. Grenzgänger“,ein Projekt von Katharina Sigrid Eismann, Hagen Bonifer und Sven Eismann.  

 

 

 

Impressionen vom Heimattag 2016